Mitteldeutscher Cup in Chemnitz

Erster Pokal des Wettkampfjahres 2018/19 für den TC submarin Pößneck e.V.

 

Die Flossenschwimmer aus 13 Vereinen mit 128 Teilnehmern wollten in Chemnitz beim Mitteldeutschen Cup den Mannschaftspokal holen.

Bei guter Wettkampfstimmung wurde um jede Sekunde und damit um jeden Punkt gekämpft– auch viele Bestleistungen mit Siegen und vorderen Platzierungen in den Einzelwertungen wurden geschafft.

Voller Freude und mit viel Stolz nahmen dann aber die Submariner den Pokal für die beste Mannschaftsleistung entgegen. 7562 Punkte erreichte der TC aus Pößneck, 7356 brachte den 2. Platz für Weimar und mit 2869 Punkten schaffte Greiz Platz 3.

 

Die geschlossene Mannschaftsleistung zeigten für den TC submarin Pößneck e.V.:

Lotte und Hannah Troppschuh, Emilia Näther, Nelly Schimack, Maxi Scheller, Leonie Kaiser, Marleen Witt, Ninette Rattke und Annika Matthes bei den Mädchen. Bei den Jungs waren Konrad Gey, Kristoph Korn, Luca Pfannenschmidt, Florian Starke, Vincent Wetzel, Arthur Schnetter, Nils Hoffmann, Louis Maak, Johann Gey, Niklas und Paul Mühlenberg, Tom Hünert, Nico Gärner und Enrico Pohl am Start.

Sie alle konnten auch noch einmal Punkte sammeln, um am Endkampf bei der Südtrophywertung in Darmstadt teilnehmen zu können.

Karin Trunk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.